Erste Speisepilze zeigen sich !

Nach nur fünf Wochen nach der Beimpfung der Stämme zeigen sich die ersten Austernseitlinge. Die verwendete Hybridsorte kommt auch mit wärmerem Wetter klar und trägt daher länger im Frühjahr bzw. früher im Herbst - wir haben die Fruchtkörperbildung offenbar mit einer kalten Wasserdusche ausgelöst.

Demnächst müssen die fast durchwachsenen Stämme (bei uns: Austernseitling und Rillstieliger Seitling) zum Viertel in Erde gestellt werden. Am oberen Pilz sieht man bereits Schneckenfraßspuren. Die mit Erde gefüllten Gefäße, in die die Stämme gestellt werden (bei uns: Austernseitling und Rillstieliger Seitling, sowie Pioppino, wenn die Kultur gelingt), werden also mechanische Schneckenabwehr aufweisen (stark gefalteter Rand und / oder Kupfergaze).

Austernseitling (Pleurotus ostreatus) im Stattgarten

  • Posted: 2013-06-15 00:14
  • Author: weef
  • Categories: (none)

Attachments

Comments

No comments.